This website may place cookies on your computer to help us improve your personal user experience. Please read our privacy policy to learn more about cookies.

PENTAX K-3 II - Awards

  

FOTO HITS - Ausgabe 7-8/2015

Testurteil: Sehr gut

Auszüge: „..Schon der erste Kontakt zur Pentax K-3 II macht ihren professionellen Anspruch deutlich: Die Kamera besitzt ein äußerst massives, schweres Gehäuse, das dennoch bequem in der Hand liegt. Es basiert auf einem Metallchassis, das die Kamera sehr robust macht. Fast schon Pentax-typisch ist auch die K-3 II sehr sorgfältig mit Abdichtungen versehen, um sie auch bei starkem Regen im Außeneinsatz verwenden zu können (...) Besonders gefällt der große und helle Sucher, der mit 100-Prozent-Bildabdeckung erfreut (...) Auch bei den Schnittstellen überzeugt die Kamera: Sie verfügt über einen schnellen USB-3.0-Anschluss zur Datenübertragung (...) Mit 8,3 Bildern pro Sekunde ist sie zudem ein echter SLR-Sprinter, der nur wenig langsamer ist als die Top-Sport-SLR der Konkurrenz, die aber Fotos mit geringerer Auflösung liefern.,,"

Fazit: „Sehr hohe Bildleistung, umfangreiche Ausstattung, äußerst robustes Gehäuse und ungewöhnliche Sonderfunktionen wie die "Pixelshift"-Technik machen die Pentax K-3 II zu einer beeindruckenden Lösung im professionellen Kamerasegment. Das alles zu einem Preis, der bislang der SLR-Mittelklasse zuzuordnen war.“

Zum Test


  

dkamera – Onlinetest

Testurteil: Sehr gut

Auszüge: „Zusätzlich hat Pentax einen sogenannten „Pixel Shift Auflösung“-Modus eingeführt. Bei diesem werden vier Bilder in Folge aufgenommen, wobei der Sensor für jedes Bild leicht verschoben wird (…) Wenn die Aufnahmen korrekt zusammengesetzt wurden, wirken die Pixel Shift-Bilder deutlich schärfer als „gewöhnliche“ Aufnahmen und zeigen daher mehr Details. (…) Aber auch ohne die Pixel-Shift-Technologie weiß die Bildqualität der Pentax K-3 II zu gefallen. Die Bilder fallen dank 24,1 Megapixel sehr detailreich aus, feine Details kann die Spiegelreflexkamera problemlos auflösen. Das Bildrauschen ist dabei gut bis sehr gut unter Kontrolle. Erst bei ISO 1.600 zeigen die RAW-Aufnahmen ein erstmals sichtbares Rauschen. (…) Bei schlechteren Lichtverhältnissen ist das Rauschen bis ISO 800 nicht und bis ISO 1.600 nur wenig auffällig. Bei ISO 3.200 tritt es dann erstmals deutlicher zutage. (…)

In unserem Geschwindigkeitstest präsentiert sich die Pentax K-3 II als Sprinter mit längerem Atem. 8,0 Bilder pro Sekunde lassen sich im JPEG-Format für 65 Bilder in Folge aufnehmen, im RAW-Format sind 7,9 Bilder pro Sekunde für 22 Bilder in Folge und bei JPEG+RAW 7,9 Bilder pro Sekunde für 23 Bilder in Folge möglich. (…)

Der Autofokus benötigt zusammen mit dem Testobjektiv Pentax HD DA 16-85mm F3,5-5,6 ED DC WR genau 0,31 Sekunden zum Scharfstellen, weitere 0,09 Sekunden werden zum Auslösen benötigt. Dies ist nicht „superschnell“, aber auch keinesfalls langsam. Im Liveviewbetrieb liegt die Auslöseverzögerung bei 0,31 Sekunden und die Fokussierungszeit bei 0,95 Sekunden. Damit sind in diesem Modus nur statische Motive scharf zu bekommen. Bei der Einschaltzeit (bis zur vollständigen Displayanzeige) gibt sich die DSLR mit 0,78 Sekunden keine Blöße, auf das erste Bild nach dem Einschalten muss man mit 1,18 Sekunden kaum länger warten.(…)

Der integrierte optische Bildstabilisator der Kamera (auf Sensor-Shift-Basis) macht Aufnahmen ohne Verwacklungen am Teleende des HD DA 16-85mm F3,5-5,6 ED DC WR (bei 130mmKB) mit Belichtungszeiten von 1/15 Sekunde möglich. Dies entspricht einer Kompensationsleistung von drei Blendenstufen und ist ein sehr gutes Ergebnis. Neu ist bei der K-3 II die sogenannte Mitziehererkennung, welche die Bildstabilisierung in einer Richtung deaktiviert. Dies funktionierte im Test gut.

Fazit: „Bei der K-3 II setzt Pentax im Vergleich zum Vorgängermodell K-3 auf ein paar neue Features, grundsätzlich verändert sich jedoch weniger. Dass es sich bei der K-3 II „nur“ um ein leicht überarbeitetes Modell handelt, signalisiert aber bereits der Name. Echte Neuheiten finden sich daher nur wenige. Eine davon ist sicherlich die Pixel-Shift-Aufnahme, welche die Detailwiedergabe eines Bildes deutlich steigern kann. Für bewegte Motive ist diese allerdings überhaupt nicht geeignet, was ohne Frage eine größere Einschränkung ist. Aber auch ohne Pixel-Shift-Aufnahme liefert die Pentax K-3 II dank 24,1 Megapixel APS-C-Sensor sehr hoch aufgelöste Bilder, das Rauschen wird erst ab ISO 6.400 zu einem größeren Problem."

Zum Test  


to top